Thanksgiving Turkey

Auch wenn wir nicht in Amerika leben, feiern wir zum Herbstausklag bevor bei uns die Weihnachtsstimmung einzieht Thanksgiving, am 3. Donnerstag im November. Ein netter Anlass um einen Truthahn ins Rohr zu schieben. Traditionell servieren ihn ungefüllt, mit Süßkartoffelpüree und Erbsen und Cranberrysauce. Das oft recht trockene Truthahnfleisch wird mit einer Gravy nach einem Jamie Oliver Rezept verfeinert.

Für den Turkey braucht ihr:
  • 1 Truthahn (je nach Familiengröße zwischen 4 und 10 kg)
  • 1 kg Truthahnflügerl
  • 1 Karotte
  • 2 Gelbe Rübe
  • ½ Sellerieknolle
  • 1 Zwiebel
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Tl Wacholderbeere
  • 100g Butter
  • 2 El Kartoffelstärke
  • Salz
  • 50ml Trockenen Weißwein
  • 3 Süßkartoffel
  • 200g Erbsen

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Für die Gravybasis Karotte, Sellerie und Gelbe Rüben waschen, in grobe Stücke schneiden, die Zwiebel halbieren und gemeinsam mit den Truthahnflügerl, den Wachholderbeeren und den Lorbeerblättern in einer Backofenform geben.  Für ca. 2 Stunden im Ofen rösten lassen, dann mit den Weißwein ablöschen und in einem Topf geben, mit Wasser aufgießen und für weiter 2 Stunden kochen lassen, die Suppe dann abseihen und zur weiteren Verwendung zur Seite stellen.

IMG_2151.JPG

Den Truthahn etwa 30 Minuten vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmer Temperatur erwärmen. Dann mit Salz und Butter einreiben, dabei Butterflocken unter die Haut auf die Brust streichen. Die Pute in eine tiefe Backofenform mit der Brust nach unten legen. Den Truthahn mit etwa 2/3 der Suppe übergießen und für ca. 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen braten. Danach den Truthahn zur Seite drehen und für weiter ca. 30 Minuten braten. Diesen Schritt 2 bis 3 Mal, je nach Größe des Truthahns, wiederholen bis die Brust oben liegt und er von allen Seiten braun ist und wenn man hineinsticht nur klare Flüssigkeit rauskommt.

IMG_2147

In der zwischen Zeit die Süßkartoffel weichkochen und gemeinsam mit etwas Butter pürieren und mit Salz und einen Hauch Muskat abschmecken.

Wenn, der Truthahn gar ist den Bratensaft abgießen und den Vogel zum Rasten im ab geschalteten Backrohr warmhalten. Den Bratensaft in einem Topf mit Truthahnsuppe aufgießen mit Salz, Pfeffer und einem großen stück Butter verfeinern. Die Kartoffelstärke mit kalten Wasser anrühren unter die Gravy mischen und zu einer nicht zu dicken Sauce einkochen lassen.  Wer will kann noch einen Schuss Brandy dazugeben.

IMG_2152

Die tiefgekühlten Erbsen in Butter anschwitzen und mit wenig Salzwasser weichkochen. Zum Anrichten den Turkey tranchieren und mit dem Süßkartoffelpüree und Erbsen servieren eventuell ein Preiselbeere Kompott dazu reichen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.