Roastbeef mit Erbsen und Yorkshire Pudding

Hallo meine Lieben,

Bei unserem letzten Wochenendeinkauf sind wir über eine Beiried von einem irischen Ochsen gestolpert. Natürlich ist dieses gute Stück Fleisch sofort in den Einkaufswagen gewandert.  Zu Hause war sofort klar, dass wir es traditionell britisch zubereiten wollten. Roastbeef mit grünen Erbsen und Yorkshire Pudding, ein Klassiker unter den Abendessen, die wir am Wochenende gerne im Kreise der Familie zelebrieren.

Hier das Rezept: 
  • Rinderbeiried im Ganzen ca 1,5 kg schwer
  • 2 El Dijon Senf
  • 1El Senfpulver
  • 300gr Tk Erbsen
  • Butter
  • 2 Freilandeier
  • 100ml Milch
  • 100g Mehl
  • etwas Schmalz oder Öl
  • Salz und Pfeffer

Backofen auf 150 Grad vorheizen. Rindfleisch rundherum mit Salz, Pfeffer und Senfpulver einreiben und den Fettdeckel mit Dijonsenf bestreichen.  Das Fleisch mit der Fettseite zuerst in einer für den Ofen geeigneten beschichteten Pfanne anbraten und den von allen Seiten in dem ausgetretenen Fett braun anbraten. Danach das Roastbeef je nach gewünschten Garpunkt für 30-45 Minuten bei 150 Grad im Ofen braten lassen. Danach in Alufolie gewickelt rasten lassen.  Den Bratensaft für später aufheben.

IMG_3059.JPG

 

Eine 6er Muffinform mit je einen 1/3 Teelöffel Schmalz füllen und bei 200 Grad in Ofen erhitzen. Für die Yorkshire Puddings die Eier mit der Milch und das Mehl zu einem flüssigen Teig rühren. Dann die heiße Form mit dem Teig befüllen und für 20-25 Minuten backen bis die Puddings sich verdreifacht haben und goldbraun sind. Dabei nicht den Ofen öffnen da sie sonst zusammenfallen. In der zwischen Zeit Erbsen tiefgekühlt in etwas Butter erhitzen, die Temperatur drosseln und sie im eigenen Saft garen.

IMG_3053.JPG

Zum Anrichte Roastbeef in dünne Scheiben schneiden, Yorkshire Puddings vorsichtig aus der Form lösen und mit den Erbsen und Fleisch auf einem Teller anrichten. Dazu den Bratensaft vom Roastbeef reichen. Ein traditionelles Gericht, mit dem auch am  morgigen St. Patricks Day nichts falsch machen kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.