Bärlauch-Erdäpfelstrudel mit Kräuterrahm

Hallo Ihr Lieben,

…die Tage werden länger, zartes Grün sprießt an Bäumen und Sträuchern, die Sonne strahlt vom blauem Himmel.  Nach der langen , trüben Winterzeit bekommt man so richtig Lust sich wieder im Freien aufzuhalten. Ich mache gerne kleine Wanderungen durch die frühlingshaften Wälder und freue mich besonders wenn dabei ein Knoblauchgeruch in der Luft liegt, denn dann ist Bärlauchzeit. Ich liebe den feinen Knoblauchgeschmack der länglich grünen Blätter die zwischen März und April die heimischen Waldböden bedecken. Bärlauch ist vielseitig verwendbar und neben alterprobten Gerichten wie Aufstrichen und Suppen lasse ich mir immer wieder etwas Neues einfallen um die Bärlauchzeit abwechslungsreich zu gestalten. Unlängst hat mir eine Freundin von einem Bärlauch- Erdäpfelstrudel erzählt, den sie bei einem Heurigen gegessen hatte. Das musste ich natürlich sofort nachkochen.  Da ich weder Rezept noch Zutatenliste hatte kreierte ich meinen eigenen Strudel und das Ergebnis war mehr als Befriedigend.

IMG_3099

Dafür brauchte ich:
  • 2 Strudelblätter
  • 3 El Butter
  • 300g Bärlauch
  • 3 mittelgroße Erdäpfel
  • 200g Rohschinken
  • 150g Cheddar
  • 2 Becher Sauerrahm
  • 10g frischer Basilikum
  • 10g frischer Thymian
  • Salz

Erdäpfel waschen, weichkochen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Bärlauch mit kalten Wasser abspülen grob zerkleinern, und in einer Pfanne mit der Kartoffel leicht anschwitzen bis der Bärlauch in sich zerfällt, dann  mit ½ Becher Sauerrahm und Salz abschmecken.

edf

Den  Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Butter schmelzen. Für den Strudel ein Strudelblatt mit einem Teil der geschmolzenen Butter bepinseln und das zweite Blatt drüberlegen. Den Rand des Teiges rechts und links mit etwas Butter bestreichen, dann 1/3 des Strudelteiges mit dem Rohschinken belegen und die Erdäpfel-Bärlauchfüllung darüber verteilen.

IMG_3093

Zum Schluss den Cheddar fein reiben und über die Füllung streuen, dann die Strudelränder rechts und links einklappen und den Teig vorsichtig zu einem Strudel rollen. Den Strudel auf ein Backblech mit Backpapier legen, mit der restlichen Butter bestreichen und für etwas 15-20 Minuten bei 200 Grad backen bis der Strudel Gold-braun ist.

edf

Zum Anrichten Basilikum und Thymian fein hacken und mit dem restlichen Sauerrahm zur Kräutersauce verrühren. Den  Strudel mit einem scharfen Messer portionieren und mit etwas Sauce auf einem Teller anrichten und lauwarm genießen.

Kennt ihr vielleicht Bärlauch Rezepte, die ich ausprobieren könnte?

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.