Wiener Majoranfleisch mit Eierspätzle

Hallo meine Lieben,

Heute habe ich einen  Klassiker der Wiener Küche für Euch. Auch wenn es kein Sommer Gericht, sondern eher für die verregnete Herbsttage ist,  hatte ich vor kurzem einfach nur Gusto darauf. Man muss ja nicht immer Speisen genau in der Jahreszeit essen zu der sie passen, oder? Mir hat das Majoranfleisch auch im Sommer sehr gut geschmeckt  und deshalb möchte ich mit euch mein Rezept teilen.

Für das Majoranfleisch braucht ihr:
  • 1 kg Rindfleisch zum dünsten
  • 2 El Schweineschmalz oder Öl
  • 3-4 Zwiebel
  • 1/8 Liter Sauerrahm
  •  Rindsuppe
  • 1/4 Liter trockenen Weißwein
  • 1bis 2 El Mehl
  • 1 El scharfer Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran

Zwiebeln schälen, halbieren und in fein würfeln, Schmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfeln und langsam goldbraun rösten, dann den Majoran dazugeben. Während der Zwiebel vor sich hin schmort das Rindfleisch, ich habe dazu gut durchwachsenes Gulaschfleisch genommen, mit einer Küchenrolle trockentupfen und in mittelgroße Würfel schneiden.

dav

Die  Fleischwürfel zu den Zwiebeln mit Majoran  geben, anbraten und mit einem Spritzer Essig und dem Wein ablöschen. Mit Suppe oder Wasser  bedecken, und mit Salz und Pfeffer würzen. Für ca. 2-3 Stunden weich dünsten. Zum Schluss Sauerrahm mit Senf und Mehl verrühren und unter das fertige Fleisch mischen. Dann noch  einige Minuten kochen lassen bis der Saft etwas eindickt.

dav

Für die Spätzle braucht ihr:
  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • Salz
  • Wasser
  • 1 El Butter

In einer Rührschüssel das Mehl mit  Eiern und Salz verrühren und so lange Wasser dazu geben bis ein nicht zu flüssiger Teig entsteht. Den Teig für ca. 5 Minute mit einem Kochlöffel schlagen bis  er Bläschen wirft.

dav

Das Backrohr auf ca. 80 Grad erhitzen und eine Ofenform  etwas Butter ausschmieren. Den Teig durch ein Spätzlesieb in kochendes Wasser drücken und einmal kurz aufkochen lassen. Die Spätzle abseihen und in die vorbereitete Form geben und für ca. 10 min im Rohr antrocknen lassen.

dav

Zum Anrichten das Majoranfleisch noch einmal erhitzen und mit den Spätzle und viel Saft  servieren. Guten Appetit.

Tipp: Der Majoran entfaltete sein Aroma besonders wenn das Ragout aufgewärmt wird, ihr könnt das Majoranfleisch auch schon am Vortag zubereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.