Bratwurst-Kürbisauflauf

Hallo meine Lieben,

Wir sind im Moment absolute Fans von Salsiccia, das sind rohe italienische Bratwürste. In Italien bekommt man auch das Wurstbrät ohne Haut und damit kann man viele leckere Speisen zubereiten. Man kann sie zu kleinen Bällchen formen und in Tomatensauce garen oder zerbröselt unter ein Risotto mischen. Wir haben damit einem Kürbisgratin den letzten Schliff verpasst.

Dafür braucht Ihr:

  • 1 Butternusskürbis
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 3 Italiennische Bratwürste, bzw. 500gr Wurstbrät
  • 150g Bergkäse
  • frischer Thymian
  • 3 Knoblauchzehen, geschält und in Scheiben geschnitten

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Eine Backofenform mit etwas Olivenöl ausfetten.  Kürbis mit einem Sparschäler schälen, Kerne entfernen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

IMG-20181110-WA0026.jpg

Das Gemüse mit etwas Olivenöl einreiben, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Backofenform verteilen. 4-5 Thymianzweige und die Knoblauchscheiben darüber verteilen und den Kürbis für ca 15-20 Minuten im Ofen backen, bis der Kürbis weich ist.

IMG_20181110_203335.jpg

dav
dav

In der Zwischenzeit die rohen Bratwürste der längs nach aufschneiden und das Brät herausnehmen.  Wenn der Kürbis weich ist das Brät darüber bröseln und mit geriebenem Käse bestreuen. Nochmal für 15-20 Minuten im Rohr backen bis das Brät gar und der  Käse goldbraun ist.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.