Gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren, Röstkartoffel und Schnittlauchsauce

Hallo ihr Lieben,

Vor kurzen hatten wir wieder einmal gekochtes Rindfleisch zum Abendessen. Da ich aus Wien komme, durften natürliche die traditionellen Beilagen dafür nicht fehlen. Semmelkren und Schnittlauchsauce sind der optimale Ausgleich zum eher trockenen Fleisch, knusprige Röstkartoffel runden das Gericht ab.

Für die Suppe braucht ihr:
  • 1kg mageres Rindfleisch zum Kochen (z.B.Brustspitz, Schulterscherzl oder den „Klassiker“:Tafelspitz)
  • 300g Beinfleisch oder Ochsenschlepp
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Zwiebel
  • Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz

Für die Suppe das Wurzelwerk waschen, grob zerkleinern, die Zwiebel halbieren und in einen Suppentopf ohne Fett anrösten. Die verleiht der Suppe später eine schöne Farbe. Dann das Beinfleisch/Ochsenschlepp dazu geben und mit kaltem Wasser aufgießen und aufkochen lassen.

nfd

Den entstehenden Schaum abschöpfen und das magere Rindfleisch mit den Gewürzen in das kochende Wasser geben. Ca. zwei bis drei Stunden köcheln lassen bis das Fleisch weich ist, aber nicht zerfällt . Das Rindfleisch sollte immer zur Gänze mit Wasser bedeckt sein. Von Zeit zu Zeit den Schaum abschöpfen. Wenn, das Fleisch weich ist aus der Suppe heben und die Rindsuppe abseihen.

nfd

Für die Beilagen braucht Ihr:

  • 500g Semmelwürfel
  • Suppe
  • 1EL Schlagobers
  • frischen Kren gerieben
  • 50g Weißbrot entrindet
  • 500g Erdäpfel
  • 1 Große Zwiebel
  • Öl
  • 100 ml Milch
  • 1 Dotter gekocht
  • 1 Dotter roh
  • Sonnenblumenöl
  • 3EL Schnittlauch
  • Essig
  • Estragonsenf
  • Salz
  • Pfeffer

Die Erdäpfel kochen und  abkühlen lassen damit sie wieder an Festigkeit gewinnen,  schälen  und dünn blättrig schneiden. Zwiebeln schälen, fein würfeln und in Öl etwas anrösten, die Erdäpfel dazu geben, salzen und weiter rösten bis sie goldbraun sind. Für den Semmelkren die Semmelwürfel mit etwas Suppe in einem Topf heiß werden lassen so dass ein Semmelbrei ensteht. Mit Salz und Schlagobers sowie frisch geriebenem Kren verfeinern.

nfd

Für die Schnittlauchsauce Weißbrot in Milch einweichen. Den gekochten Dotter, rohen Dotter, Salz, Pfeffer, Senf  Essig und dem gut ausgedrückten Weißbrot mit dem Stabmixer mixen und nach und nach das Öl beigeben und mixen bis eine  homogene cremige  Masse entsteht, den Schnittlauch dazu geben und abschmecken.

nfd

Das gekochte Rindfleisch in Scheiben schneiden, falls notwendig nochmals in etwas Suppe erwärmen. Das Rindfleisch mit den gerösteten Erdäpfeln und dem Semmelkren anrichten und die Schnittlauchsauce dazu servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.