Pikanter Fleischstrudel mit grünem Salat

Ich melde mich wieder zurück aus der Feiertagspause und wünsche allen nachträglich ein erfolgreiches neues Jahr.  Für meinen ersten Blogbeitrag 2019  dachte ich mir ich bringe einmal einen Klassiker aus der österreichischen Küche, einen  Fleischstrudel, der sowohl in der  Rindsuppe als auch mit einer Kräutersauce und Salat gegessen werden kann.  Ich habe diesen Klassiker etwas aufgepeppt und  neben der Fleischfülle auch mit Erdäpfel, Käse, Speck und Pilzen gefüllt.

nfd
Dafür braucht ihr:
  • 2 mehlige Erdäpfel
  • Butter
  • Muskatnuss
  • etwas Milch
  • 125g braune Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Zweige Frischen Thymian
  • 1 Pkg Strudelteig
  • 300g faschiertes Rindfleisch
  • 1 Ei
  • 80g Speckwürfel
  • Salz und Pfeffer
  • 50g Emmentaler gerieben
  • 1 Kopf Blattsalat
  • 1 Salatmarinade nach Wunsch

Die Erdäpfel waschen, schälen halbieren und weich Kochen. Dann noch heiß durch eine Kartoffelpresse pressen, mit etwas Butter und Milch zu einer glatten, nicht zu dünnflüssigen  Masse rühren. Zum Schluss die Kartoffelmasse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

nfd

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Champignons waschen ,fein blättrig schneiden und zur Seite stellen. Die Zwiebel schälen, halbieren,  in feine Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz goldbraun rösten, dann  Pilze und Thymian dazu geben und solange rösten bis die Pilzflüssigkeit verkocht ist.

nfd

Die Pilzmischung aus der Pfanne in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Die Speckwürfel in der Pfanne leicht anbraten und das  Faschierte mitrösten. Mit  Salz, Pfeffer und etwas Majoran abschmecken.   Die Masse etwas auskühlen lassen und mit einem rohen  Ei vermischen.

nfd

Für den Strudel 3El Butter schmelzen und ein Strudelblatt mit einem Teil der geschmolzenen Butter bepinseln und das zweite Blatt darüberlegen. Die Kartoffelmasse darauf verteilen, dann die Pilze und das Faschierte und zum Schluss mit Käse belegen. Die Enden Rechts und Links mit Butter bepinseln  und einschlagen , dann den Strudel fest aufrollen.  Den Strudel auf das Backblech legen und im Backrohr etwa 20 Minuten goldbraun backen.

nfd

In der zwischen Zeit den Salat waschen, schleudern und mit einer Marinade nach eurer Wahl marinieren. Wenn der Strudel fertig ist, etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden und auf Teller anrichten. Den Salat dazu servieren. Wer will kann noch eine Sauce Tatar dazu reichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.